Oberschweinstiege
Oberschweinstiegschneise 65
60598 Frankfurt am Main

Tel. (06195) – 97 520 (8 – 14 Uhr)
Tel. (069) – 69 76 93 710 (ab 11 Uhr)

Täglich ab 11 Uhr geöffnet; Küche bis 21 Uhr.

Frankfurts Wohnzimmer

Das traditionsreiche Restaurant Oberschweinstiege hat nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wieder geöffnet. Als eines der bekanntesten Ausflugslokale Frankfurts bereichert die Oberschweinstiege die Region um ein echtes Highlight. Wer die Oberschweinstiege noch als Waldgaststätte der letzten Jahre im Kopf hat, kommt aus dem Staunen kaum mehr raus. Das umfassend renovierte und komplett neu eingerichtete Traditionshaus empfängt seine Besucher mit einem völlig neuen, stimmungsvollen Ambiente. Hohe Decken, hochwertige Materialien und liebevolle Details lassen das Restaurant in einem vollkommen neuen Licht erstrahlen.

Jeder der Gast- und Festräume steht unter einem eigenen Motto. So empfängt das Kaminzimmer seine Gäste mit einem prasselnden Feuer und macht dem früheren Spitznamen „Frankfurts Wohnzimmer“ alle Ehre. Der Wintergarten bietet viel Licht und Ausblick, während die Jacobistube mit dekorativen Holzarbeiten an den berühmten Namensgeber erinnert.

Ländlich lecker

Ein Blick auf die Karte verrät: Die Oberschweinstiege versteht sich nicht als klassische Apfelweingaststätte, sondern möchte ihre Gäste mit einer wertigen Landhausküche verwöhnen. Das Speiseangebot der Tageskarte reicht von kleineren Gerichten, wie Flammkuchen bis zu einer Auswahl an regionalen Spezialitäten, wie dem Jacobischnitzel. Abends kommen dann noch ausgewählte Köstlichkeiten hinzu, wie besondere Steak-Variationen. Die Küche ist übrigens jeden Tag durchgehend bis 21 Uhr geöffnet.

Wer die Oberschweinstiege nachmittags zu Kaffee und Kuchen besuchen möchte, genießt den Blick auf den Jacobiweiher und freut sich über die Kuchenauswahl des renommierten Wiesbadener Café Blum.

Feiern in der Oberschweinstiege

Auch größere Gesellschaften sind in der Oberschweinstiege herzlich willkommen. Ob Hochzeit, Familienfeier oder Firmen-Event, in den stilvollen Räumlichkeiten findet jede Veranstaltung einen passenden Rahmen.

Hier geht es zu unseren Räumlichkeiten >>

Anno 1592

Das Restaurant Oberschweinstiege hat eine sehr lange Tradition. Der Name stammt von zwei Forstbezirken des Frankfurter Stadtwalds. Der zwischen Sachsenhausen und Neu-Isenburg gelegene Abschnitt war der Oberwald, der zwischen Schwanheim und dem heutigen Flughafen der Unterwald. Vom 14. bis ins 19. Jahrhundert wurden die Schweine der Frankfurter Bürger in diese Waldstücke getrieben, damit sie sich noch vor dem nahenden Winter an Eicheln satt fett fressen konnten. Erstmals erwähnt wurde die Oberschweinstiege im Jahr 1592, seit 1779 gab es ein Forsthaus. Nachdem der Förster eine Schankerlaubnis erhalten hatte, wurde die Oberschweinstiege schnell zum beliebten Frankfurter Ausflugsziel.